Sehr geehrte Fahrgäste, 

die ersten Bauphasen sind abgeschlossen. Nun geht es bis voraussichtlich Ende Mai 2025 weiter: In den verbleibenden Bauphasen in der Würzburger Straße und im Umfeld des Bahnviadukts sind weiterhin Vollsperrungen für den Durchgangsverkehr notwendig. 

Diese Baumaßnahmen haben veränderte Auswirkungen auf den Linienverlauf der VGN-Buslinien 125 und N9. Die infra-Buslinie 172 verkehrt weiterhin auf dem bekannten Umleitungsfahrweg. 

Damit Sie jederzeit an Ihr Ziel kommen, haben wir Ihnen für alle noch ausstehenden Bauphasen die wichtigsten Änderungen in diesem Flyer zusammengestellt. Bitte beachten Sie eventuelle Auswirkungen auf Ihre gewohnten Anschlüsse und planen Sie ein wenig mehr Zeit ein als üblich. Die Verbindungsauskunft und die Fahrpläne der einzelnen Linien sind auf www.vgn.de abrufbar. Die jeweils aktuellen Fahrpläne finden Sie zudem in den Vitrinen an den Haltestellen. 

LINIE 172

Ab der Farrnbacher Brücke ist eine Umleitung über die Geißäckerstraße und Hintere Straße eingerichtet. Auf dieser Strecke werden die Ersatzhaltestellen Burgfarrnbach Ost, Amselweg und Burgfarrnbach Viadukt angefahren. Die Haltestelle Wickenstraße wird bedient, allerdings anders als im Normalzustand an der jeweils gegenüberliegenden Haltestelle. 

Die Haltestelle Sperlingstraße ist verlegt in Richtung Oberfarrnbacher Straße. Die Busse von und zur Siegelsdorfer Straße fahren ihren regulären direkten Weg über die Hintere Straße (statt Geißäckerstraße) –  die reguläre Taktung bleibt erhalten. Ab dem Kreisverkehr werden die Ersatzhaltestelle Gladiolenweg, die Haltestellen Tulpenweg, Burgfarrnbach West, Libellenweg und zusätzlich die Ersatzhaltestelle Bernbacher Straße gegen den Uhrzeigersinn angefahren. Auf dem Rückweg werden ab der Ersatzhaltestelle Sperlingstraße die vorgenannten Haltestellen in umgekehrter Reihenfolge bedient.

LINIE 125

Umleitung ab der Haltestelle Burgfarrnbach West über die Ersatz-/Haltestelle Külsheimstraße (als Ersatz für die Haltestelle Libellenweg), weiter über den Breiten Steig und die Hintere Straße zur Ersatzhaltestelle Sperlingstraße. Ab hier wird eine Umleitung über die Hafenstraße zur Haltestelle Am Grünen Weg gefahren. 

Die Haltestelle Geißäckerstraße kann so nicht mehr angefahren werden und entfällt. Durch die Umleitung können die Busse der Linie 125 aus zeitlichen Gründen nicht mehr bis zum Rathaus Fürth fahren, sondern enden an der Haltestelle Ruhsteinweg (als Ersatz für Klinikum West). 

Die Haltestellen Klinikum West, Billinganlage, Kulturforum und Rathaus werden nur noch von der Linie 126 bedient. Ein Umstieg von und zu dieser Linie ist z.B. an den Haltestellen Am Grünen Weg oder Hansastraße möglich. 

LINIE N9 + N22

N9: Umleitung ab Haltestelle Burgfarrnbach Ost über die Hintere Straße zur Ersatzhaltestelle Bernbacher Straße. Diese liegt im Breiten Steig nördlich des Kreisverkehrs an der Zufahrt zum Netto-Markt. Der Rückweg stadteinwärts erfolgt über die Hintere Straße, über die Haltestellen Sperlingstraße und Burgfarrnbach Ost. Ab hier wird eine Umleitung über die Hafenstraße gefahren. Die Haltestelle Geißäckerstraße kann so nicht mehr angefahren werden und entfällt. 

N22: Die Haltestelle Libellenweg entfällt. 

Rufbus (Taxi): Bis voraussichtlich zur Fertigstellung der Bauphase 2 Mitte März: Der Rufbus (Taxi) hält in dieser Bauphase nur an den Haltestellen Regelsbacher Straße, Geißäcker und EH Burgfarrnbach Ost. 

Weitere Informationen zum Rufbus erhalten Sie im > Flyer zum Download!

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.